Normen für die Ermittlung der Grundflächen

Der Kommerzmarkt gehorcht seinen eigenen Regeln. Um den Mietgegenstand bestimmen zu können, z.B. zwecks Verkaufs oder Vermietung, sind die Mietflächen eines Gebäudes oder Räumlichkeiten in Anlehnung an einen der zugänglichen polnischen oder internationalen Standards für die Vermessung von gewerblichen Mietflächen festzulegen.

 
 

Polskie Standardy

PN ISO 9836

Ustawa o podatkach i opłatach lokalnych

 
 

Standardy Międzynarodowe

TEGoVA

GIF

RICS

BOMA

IPMS

Dieses Portal ist mit dem Ziel entstanden, der Öffentlichkeit die Regelwerke für die Flächenvermessung und – Bearbeitung nach polnischen und internationalen Standards näher zu bringen. Sollten Sie daran interessiert sein, die hier angeschnittene Thematik genauer kennen zu lernen, laden wir Sie dazu ein, mit uns direkt Kontakt aufzunehmen.

 

Da die bestehenden Rechtsregelwerke verpflichten nicht dazu, eine konkrete Norm anzuwenden, ist es möglich, eine solche Norm zu wählen, die es erlaubt, im jeweiligen Moment, in einer konkreten Situation die am meisten rentable Fläche im jeweiligen Gebäude zu bestimmen.

Wir sind Spezialisten auf dem Gebiet der Flächenvermessung, die wissen, welche Norm oder Gesetzesvorschrift anzuwenden ist, um die Fläche in Abhängigkeit von seiner Zweckbestimmung zu optimieren. Wir berechnen Add-on Factor für jeden Standard, der erlaubt, den Anteil der Mieter an Gemeinschaftsflächen eines Gebäudes festzulegen.

 

In einzelnen Reitern stellen wir in Kurzfassung allgemeine Grundsätze dar, die in den einzelnen Normen gelten, und alle diejenigen, die daran interessiert sind, die sich auf die Flächenvermessung beziehenden Standards sowie die Grundsätze, nach denen sie entsprechend verschiedenen Zielen gewählt werden sollen, laden wir zu Schulungen ein.

Die meist angewandten Standards:

BOMA- es ist eine amerikanische Flächenberechnungsnorm, geschaffen durch die Organisation The U.S. Building Owners And Managers Association, aufgeteilt in einige Varianten in Abhängigkeit von den Funktionen des Gebäudes, auf welches sie sich bezieht. Heutzutage ist es die beliebteste Norm in der Welt und bildet die Hauptquelle der Informationen über die Mietflächen für den Bedarf der Kalkulation der Miethöhe, sowie über die Art und Weise, das Gebäude zu verwalten, wie auch über seine Entwicklungsmöglichkeiten oder Betriebskosten.

TEGoVA- [The European Group of Valuers Associations - Anm. der Über.] Dieser Standard ist durch den Europäischen Dachverband nationalen Immobilienbewertungsorganisationen herausgegeben worden und bestimmt die Art und Weise der Vermessung von Mietflächen, die für Marktzwecke bestimmt sind.

GIF- Es ist eine Deutsche Richtlinie für die Mietflächenvermessung für gewerbliche Räume, ausgearbeitet durch Society of Property Research, Germany [Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V., Deutschland ].

RICS- Es ist eine englische Norm, in der die Grundsätze der Gebäudevermessung für den Bedarf der Immobilienbewertungen, des Facility Managements, der Eigentumsübertragung, des Projektierens, der Versteuerung, des Verkaufs bzw. der Vermietung festgelegt sind. Geschaffen durch Royal Institution of Chartered Surveyors.

IMPS- [International Property Measurement Standards] Diese Internationale Norm für die Vermessung von Bürogebäuden ist das Ergebnis der Tätigkeit von 57 Organisationen, deren Ziel es ist, die Methodologie der Flächenvermessung Weltweit zu vereinheitlichen.

PN ISO 9836:1997 Nutzeigenschaften im Bauwesen – Festlegen der Flächen- und Kubatur-Kennziffern im Bauwesen – die Polnische Norm, in der eine Reihe von Flächen definiert ist, u.a. die Bebauungsfläche, Gesamtfläche, Innenfläche, Nutzfläche und die Art und Weise deren Vermessung festgelegt sind.

PN-70/B-02365- Der Polnische Standard bezüglich der Flächen- und Kubatur-Vermessung in bestehenden Gebäuden.

 

News

PKIG in Zahlen

4 000 000 m2

 
Vermessene Flächen

10

 
Jahre Erfahrung

10

 
Gebietsteams

40

Arten der angebotenen Dienstleistungen

Ausgewählte Projekte

Referenzen